Nur geträumt?

Träume um aufzuwachen

Stärkendes, Nährendes, Erhellendes, Heilendes, Erkenntnisreiches durch TRÄUME

Es gibt Träume, die scheinen zusammenhanglos und keinen Sinn zu ergeben. An viele Träume - wahrscheinlich die meisten - erinnern wir uns nicht einmal.

Aber es gibt auch Träume, die sind so markant, so intensiv, so tiefgreifend, daß du wirklich gut daran tust, sie dir näher anzusehen, sie dir nochmal zu vergegenwärtigen, sie zu "durchleuchten". Denn: Oft haben diese Träume eine Botschaft für dich. Einen wichtigen Hinweis. Eine Lehre. Einen Impuls. Sie zeigen oft etwas, an das du noch nicht gedacht hast, was du noch nicht gesehen hast.

Sie können dir aufzeigen, wie du mit dir umgehst, wie es deinem Inneren Kind geht. So ein Traum kann dir Lehrmeister sein, ein Wegbereiter, ein Mutmacher, ein Hoffnungsbringer, ein Veränderer. Er kann dir Ängste aufzeigen und alte, destruktive Gedanken- und Verhaltensmuster verdeutlichen und sie - da sie dir jetzt bewusst sind - klären und lösen helfen. Und Träume können so bunt sein wie das Leben selbst. Es gibt keine Grenzen, kein "Unmöglich", keine Tabus - alles ist möglich in unserer Traum-Welt.

 

Jahrelang habe ich Träume notiert. Manchmal sogar 3, 4 oder 5 Träume pro Nacht. Manche waren mir ganz klar in Erinnerung und ich mußte sie einfach

aufschreiben, ehe ich Ruhe fand. Oftmals wurden erst durch das Aufschreiben die Bedeutung und auch die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Träumen einer Nacht offensichtlich. Diesen Zusammenhang konnte ich vor dem Aufschreiben meist nicht erkennen, zu unterschiedlich schienen die Träume

zu sein. Es wurde praktisch ein bestimmtes Thema in einer Serie von Träumen während einer Nacht "beleuchtet", um es mir nahezubringen.

Diese Entdeckung war sehr interessant.

 

Es gibt auch richtig erhebende Träume. Spirituelle Träume. Pures Licht und Liebe. Man sagt ja, nachts reist die Seele heim.

Einiger solcher Träume durfte ich gewahr sein. Dafür bin ich sehr dankbar.

 

Ich habe auch viele Träume erlebt, in denen es um mein Inneres Kind ging, oft symbolisiert durch ein kleines Kätzchen. Das liegt vielleicht daran,

daß ich mit Katzen aufwuchs, die ich heiß und innig liebte. Diese Träume waren immer sehr berührend, emotional und hinweisend. Das sind

sehr wertvolle Träume, denn es geht um die Heilung des Inneren Kindes.  Das Innere Kind ist ein Teil von uns, ein Wesens-Aspekt von großer Wichtigkeit.

Es ist sehr empfehlenswert, sich damit näher auseinanderzusetzen. Denn unsere Inneren Kinder haben alle etwas abbekommen und gelitten und tragen womöglich immer noch Leidvolles und Schweres mit sich herum, egal, wie alt man jetzt ist. Wir haben sie verlassen und sie warten auf Erlösung,

auf Heilung - auf unsere liebevolle Annahme und Fürsorge.

 

Es gibt Träume, die scheinen so real, daß man keinen Zweifel hat, das wirklich erlebt zu haben. Das ist so, als hätte man mal eben die Dimension

gewechselt, um etwas zu erledigen (bei mir geht es meist darum, jemandem zu helfen) und dann kommt man wieder zurück.

 

Ich liebe Tiere, diese wundervollen Geschöpfe. Kein Wunder, daß sie auch in meinen Träumen eine große Rolle spielen. Eine besondere Begegnung mit

einem Tier hat auch immer eine besondere Bedeutung. Ein wunderbares Nachschlagewerk für die Botschaft eines Tieres (egal, ob in einer Traum-Begegnung

oder im alltäglichen Leben) habe ich in den Büchern von Jeanne Ruland "Krafttiere begleiten Dein Leben" und von Angela Kämper "Tierboten - Was uns Begegnungen mit Tieren sagen" gefunden. Dies kann eine große Hilfe sein - wie ich finde - um diese Träume zu deuten bzw. noch besser zu verstehen.

 

Auch kenne ich Träume, die waren so intensiv, daß ich entweder durch mein feuchtes Kopfkissen von meinen Tränen aufwachte,

oder weil ich so voller Freude war, daß ich lauthals lachen mußte.

 

Und so habe ich gelernt, die Informationen dieser nächtlichen "Höheren Schule" durch diese geistigen Erlebnisse - was Träume eigentlich sind - 

so oft wie möglich mit ins Tagesbewusstsein zu nehmen.

 

Ja, Träume können uns lehren, nähren, stärken, berühren, heilen. Träume können unser Leben verändern. Es lohnt sich, sich näher damit zu befassen.

Übrigens: Der beste Traumdeuter ist man immer selber.

Unter Hunderten von Träumen aus vielen Jahren habe ich reichlich ausgewählt, und lasse dich gerne teilhaben

an meinen nächtlichen geistigen Erlebnissen und Erkenntnissen:

Träume - lichtvoll und heilend
Träume - das innere Kind
Träume - Schatten und Licht


Manchmal wache ich auf …

... mit einem Lied

Manchmal erwache ich morgens aus meinen Träumen mit einem Lied, welches sehr präsent ist.

Es geht meistens um eine bestimmte Textzeile, bestimmte Wörter darin oder den Refrain des Liedes, wie z.B.:

 

„Nothing compares to you“ (Sinéad O’Connor)

“Du bist das Beste, was mir je passiert ist” (Silbermond),

„I need your love“ (?)

“There is an angel … protection… whether I'm right or wrong (Robbie Williams),

“I’ll be there” (The Jackson 5) Ich bin da, was auch immer geschieht, ich bin da.

„ABC“ (The Jackson 5),

„Insieme, unite, unite Europe (Toto Cutugno),

„No matter what“ (Boyzone)

“My love is like a river to the ocean” (Jeanine Noyes)

“Honesty” (Billy Joel)

“Unchain my heart … let me free … you don’t love me no more …” (Joe Cocker)

“Gott schenkt uns Himmel (Gospelsterne)

  

Manchmal ist die Botschaft sofort ganz klar. Manchmal suche ich im Internet noch nach dem kompletten Songtext, weil ich weiß, daß sich darin

eine Botschaft für mich verbirgt. Es sind auch Lieder dabei, die ich nicht kenne, aber wenn ich mich auf die Suche mache, finde ich sie.

... mit einer Botschaft

„Du bist ein wertvoller Mensch. Nichts kann deinen Wert steigern noch schmälern.“

„Nur das Innere besteht. Das Äußere kommt und vergeht.“

„Zum Ziel geht es geradeaus.“

„HUNA KAHUNA Einweihung“

„Synapsen verbinden“

„Wer Angst hat, wählt Begrenzung als Sicherheit.“

„DAS ist immer da. Es kommt nicht erst und geht nicht.“

„Neu ausrichten“

„Steht auf (wacht auf) und lebt euren Traum. Es ist Zeit dafür.“

…..

 

Jedes Mal, wenn ich so ein Geschenk erhalte, freue ich mich. Es sind für mich Zeichen und Botschaften aus einer liebenden Quelle.

Urheberrechtshinweis

© Copyright: 2017-2021 Hildegard Schneider. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Fotografien, Zeichnungen und Grafiken sind nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG)

geschützte Werke von Hildegard Schneider, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet.